Beiträge

Am ersten August Wochenende fuhren wir zum größten Brauchtumsfest Österreichs – dem Villacher Kirchtag.

Freitagabend durften wir eine 1 1/2 stündigen Dämmerschoppen auf der Rathausbühne gestalten. Mit einer bunten Mischung aus traditioneller, moderner und böhmischer Blasmusik konnten die tausenden Kirchtagsbesucher in Stimmung gebracht werden. Unser Unterhaltungsprogramm wurde mit massig Beifall honoriert und zu guter Letzt kamen auch dem Himmel die Tränen als das abschließende Stück von der Marktmusik gespielt wurde. Trotz des schlechten Wetters wurde noch bis spät in die Nacht der gelungene Auftritt gefeiert.

Am Samstag konnte ein „ziviler“ Kirchtagsbesuch vorgenommen werden, der natürlich für jeden frei gestaltbar war. Während die einen das musikalische Unterhaltungsprogramm auf den vielen verschiedenen Bühnen genossen, wurde auch von einigen der Vergnügungspark erkundet. Am Nachmittag stand der traditionelle Kirchtagsumzug, bei dem wir gemeinsam mit über 70 anderen Gruppen mitwirkte, am Plan. Die Zeit vor dem Umzug wurde noch dazu genutzt, um auf einem Kinderspielplatz gemeinsam zu musizieren und die weiteren Umzugsteilnehmer in Stimmung zu bringen. Beim abschließenden Umzug wurde quer durch die Innenstadt von Villach marschiert und die Besucher drängten von allen Seiten her, um einen Blick auf die zahlreichen Gruppen zu ergattern.

Dieser Ausflug wird den Musikerinnen und Musikern der Marktmusik Heiligenkreuz, sowie den zahlreichen „Freunden und Förderern“ die uns begleiteten, noch länger in Erinnerung bleiben, denn so eine Atmosphäre wie beim 76. Villacher Kirchtag werden wir so schnell nicht mehr erleben!

 

Ein paar Eindrücke unserer Reise:

Veranstaltungen

Im Zuge der Erntedankfeier in Heiligenkreuz feiern wir unseren Tag der Blasmusik.