Beiträge

Die Marktmusik Heiligenkreuz am Waasen ist auf der Suche nach einer Kapellmeisterin oder einen Kapellmeister ab Jänner 2023.

Unsere Musikapelle besteht derzeit aus ca. 50 aktiven Musikerinnen und Musikern mit einen relativ hohen Jugendanteil und wir musizieren in der Leistungsstufen B bis C. Wir sind immer offen für neue kreative Ideen und sind auch relativ flexibel mit unserem Probentermin. Derzeit proben wir donnerstags ab 19:00 Uhr.

Neben dem jährlichen Jahreskonzert am ersten Adventwochenende umrahmen wir Veranstaltungen im öffentlichen und vor allem auch im kirchlichen Bereich. Weiters stehen immer wieder Frühschoppen und Unterhaltungskonzerte in der Region aber auch darüber Hinaus und im Ausland auf dem Programm.

Die Aufgaben des Kapellmeisters umfassen die gesamte musikalische Leitung des Vereines, die Leitung und Organisation der Proben, die Aufrechterhaltung und Förderung des musikalischen Niveaus.

Falls du also eine Kapellmeisterausbildung hast oder diese gerade beendest und du Freude an der Musik hast und diese gemeinsam mit uns an unsere Zuhörer weitergeben willst schicke deine Bewerbung an Obmann Florian Zach (per E-Mail: Obmann@marktmusik-heiligenkreuz.at) oder rufe einfach unter der Telefonnummer 0664 / 4573662 an.

Nähere Informationen zum Verein findest du auch auf unserer Homepage: https://marktmusik-heiligenkreuz.at/ oder auf unseren Social-Media Kanälen.

Musik ist die Sprache, die wir alle verstehen. Aus diesem Grund widmeten wir, die Marktmusik Heiligenkreuz am Waasen, unser alljährliches Jahreskonzertwochenende am 29. November und 1. Dezember mit dem Motto „Gute Nachbarn“ den zahlreichen Nachbarländern Österreichs, von denen wir bei manchen zwar nicht die nationale, jedoch aber die musikalische Sprache beherrschen. Die Reise begann in Österreich, unter anderem mit dem wohlklingenden Kaiserin Sissi – Marsch von Timo Dellweg. Weiter streiften wir die Oberkrainer-Nation Slowenien sowie Italien mit der bekannten Melodie O Sole Mio. Unsere Alphörner, die schon abermals international als Attraktion auftraten, repräsentierten unsere Verbundenheit mit der Schweiz, aber auch ungarische und slowakische Melodien durften nicht fehlen. Insbesondere freuten wir uns, dass Deutschland nicht nur durch den Marsch Preußens Gloria, sondern auch durch unsere langjährigen Freunde aus Lensahn wieder zu beiden Konzerten vertreten war. Wir schätzen diese Freundschaft sehr!

 

Die zweite Hälfte des Konzerts galt der musikalischen Unterhaltung auf hohem Niveau. In den eigenen Reihen stellten Fritz Kickmaier mit Summertime von George Gershwin auf dem Flügelhorn sowie Dominik Erlinger auf der Fahrradklingel – ja Sie haben richtig gelesen! – mit The Happy Cyclist von Ted Huggens ihr solistisches Talent unter Beweis. Ganz besonders sei hier eine besondere Solistin erwähnt: Die 15-jährige Violinistin Krishna Katharina Biener lies die Herzen des Publikums mit dem Solostück für Geige Serenata Sentimentale von Enrico Toselli höher schlagen, zu dem wir sie begleiten durften. Es ist immer eine Freude, solch junge Musiktalente hören und fördern zu können.

 

Ein herzliches Dankeschön an Elisa Pachernik und Markus Haubenwallner für die charmante Moderation. Ein großes Danke gilt hier aber vor allem unserem Kapellmeister August „Gustl“ Kurzmann für die Zusammenstellung des Programms und die Vorbereitungsarbeit.
Da er mit Ende des Jahres seiner Gesundheit zuliebe den Taktstock niederlegt, war dieses Konzert quasi auch sein letztes Jahreskonzert mit der Marktmusik und aufgrund dessen hat er sehr auch sehr viel persönliches Herzblut in dieses Konzert hineingesteckt.

 

Neuer Kapellmeister

Die Suche nach einem Nachfolger war bereits erfolgreich und mit Ende des Jahres erfolgt die Taktstockübergabe an unseres neuen Kapellmeister Florian Wiedner.

 

Fotos